Lunatic Thrones #01

Valar Morghulis Lunatics,

Willkommen zu meinen allerersten Serien-Analyse. Es geht um meine Lieblingsserie „Game of Thrones“. Die 7. Staffel hat begonnen und ich werde euch jede Woche Freitag nach der aktuellen Folge in einem Podcast meine Gedanken und Analysen zur Folge nahebringen. Diese Seite bleibt lange bestehen, sodass ihr reinhören könnt, wann auch immer ihr die Folgen gesehen hat. Die Podcasts enthalten Spoiler für die jeweilige „GoT“-Folge.

Viel Spaß beim Hören ♥

lt

Folge 1 „Drachenstein“: Über seltsame Gerechtigkeit und Fangirling

Die 7. Staffel beginnt mit einem Knall. Zwischen eigenen Rachefeldzügen und der Knüpfung von Allianzen darf man in Westeros nicht vergessen, was die eigentliche Bedrohung ist. Was kann gegen die Weißen Wanderer getan werden? Wer wird sich verbünden und wer kämpft noch immer gegeneinander?


Gewinnspiel

Ich möchte jedem, der hier kommentiert und mir konstruktives, ehrliches und hilfreiches Feedback gibt, die Chance auf einen kleinen Gewinn geben. Ein Überraschungsumschlag voller „Game of Thrones“.

Das müsst ihr tun:

  • Kommentiert unter mindestens 4 „Lunatic Thrones“-Beiträgen euer Feedback
  • Seid Abonnent meines Blogs
  • Ihr müsst volljährig sein oder das Einverständnis eurer Eltern haben
  • Ihr solltet in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz wohnen

Zeit habt ihr bis zum 13. September 2017 23:59 Uhr. Der Gewinner wird auf meinem Blog bekannt gegeben.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eure Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.

 

Blogtour: Soul of Stars – Der Beginn einer Reise

Hey Lunatics,

willkommen zum großen Finale der Blogtour zu „Soul of Stars“ – dem neuen Roman von der wundervollen Anika Ackermann.  Ich lese euch den Beginn von Solas großartiger Reise durch das Weltall vor.


Klappentext:

Am Rande des Universums

Als Solas Heimatplanet untergeht, möchte sie eigentlich nur eines: Sterben. Wie ihr Vater. Wie ihre Freunde. Wie alle, die sie kannte. Doch am Ende des Universums lauert viel mehr, als sie sich je hätte träumen lassen.

„Auf dich wartet eine ganz neue Welt, die erobert werden will. Du musst nur den ersten Schritt wagen!“

Auf ihrer Homepage beantwortet Anika ein paar Fragen zu „Soul of Stars“. Hier!


Die Hörprobe:

Um in Solas Welt einzutauchen und einen kleinen Vorgeschmack auf den Roman zu bekommen, könnt ihr hier bei mir schon mal reinhören! Einfach auf das Bild klicken!

Lunatic Booklover Instagram


Danke fürs Zuhören! Schaut unbedingt auf Anikas Homepage vorbei, um das Buch einzeln oder in wunderschönen Goodie-Boxen zu erwerben!

Hier die bisherigen Beiträge zur Blogtour, die allesamt wundervoll und unglaublich kreativ sind:

Umivankebookie

Beccas Leselichtung

Die Buchmaid

Awayfromhere

Fuchsias Weltenecho

Stellette Reads

Anika Ackermann

Bücherschmöker

Büchergeflüster

Trallafittibooks


Habt noch einen wunderschönen Tag und viel Spaß beim Lesen von „Soul of Stars“ ♥

Blogtour: „Als das Leben mich aufgab“. Hörprobe zum Heulen

Hey Lunatics,

Der gefühlvolle Roman „Als das Leben mich aufgab“ von Ney Sceatcher aus dem Zeilengold Verlag ist ab sofort erhältlich. Und wie immer bekommt ihr bei mir einen ersten Eindruck.


Als-das-Leben-mich-aufgab-1

Klappentext:

Als das Leben mich aufgab, war ich 16 Jahre alt und trug keine Schuhe…

Keine Ahnung, wie ich gestorben bin oder wie ich heiße, aber ich nenne mich Mai – ja, richtig, wie der Monat. Im Jenseits wollten sie mich nicht haben. Zu viele unerledigte Dinge, haben sie gesagt. Darum stehe ich jetzt hier mit einer Handvoll Briefe an Menschen, an die ich mich nicht mehr erinnern kann. Doch möchte ich das überhaupt? Möchte ich meine Vergangenheit wiedererwecken? Wissen, wer ich war, wen ich liebte und wie ich starb? Eigentlich nicht und doch wird diese Reise mir im Tod mehr über das Leben lehren, als es das Leben selbst je gekonnt hat.

(Quelle Bild und Klappentext: Zeilengold Verlag Homepage)


Die Hörprobe

Damit euch die wunderschön traurige, aber lebensbejahende Geschichte schon einmal packt und ihr einen kleinen Ausschnitt bekommt, habe ich einen der Briefe von Mai für euch eingelesen. Einfach aufs Bild klicken und schon hört ihr rein!

19206101_1721064647909207_1601793163_n.png

Großes Dankeschön an den Zeilengold Verlag für die liebe Organisation und die Leidenschaft, mit der an alles herangegangen wird.


Interessante Links:

Facebook-Veranstaltung

Zeilengold Verlag Homepage

 

 

 

 

Blogtour: „Der Galgen von Tyburn“. Vorstellungsgespräch mit Peter Grant

Hey Lunatics,

Willkommen zum Start der Blogtour zu „Der Galgen des Tyburn“ von Ben Aaronovitch. Dabei handelt es sich um den 6. Teil von der „Flüsse von London“-Reihe rund um Police Constable Peter Grant – dem ersten Zauberlehrling in England seit 50 Jahren.

Für die Blogtour, die der dtv Verlag veranstaltet, sollten sich die BloggerInnen jeweils einen Partner in Crime aussuchen. Und mit diesem wird dann ein großes Thema über zwei Tage auf beiden Blogs vorgestellt. Die liebe Vanessa von Biblometasia hat mich als Partner in Crime ausgesucht und wir möchten euch die Reihe und den neuen Teil auf besondere Art vorstellen!


Hier der Klappentext zu Teil 6:

In seinem sechsten Fall muss der fabelhafte Peter Grant

– ein verschollenes altes Buch wiederfinden
– einen verdächtigen Todesfall auf einer Party der Reichen und Schönen Londons aufklären
– versuchen, es sich dabei nicht völlig mit Lady Ty zu verderben
– vermeiden, vom Gesichtslosen ins Jenseits befördert zu werden
– sich mit einem ganzen Haufen rauflustiger Amerikaner herumschlagen, die definitiv zu viel ›24‹ gesehen haben.

Kurz: Peter bekommt die einzigartige Gelegenheit, es sich mit alten Freunden zu verderben und sich dabei jede Menge neue Feinde zu machen. Mal vorausgesetzt, er überlebt die kommende Woche.

(Quelle: dtv Verlagshomepage)


Das Vorstellungsgespräch

Wie ihr seht, hat Peter alle Hände voll zu tun. Vanessa und ich haben uns gedacht, er könnte Hilfe gebrauchen und haben ein kleines Hörspiel aufgenommen. Dabei handelt es sich um ein Vorstellungsgespräch mit der von uns erfundenen Polizeischülerin Luna Anderson, die eine ähnliche Begabung wie Peter zu haben scheint.

Es gibt keine Spoiler, sodass auch Peter Grant Neulinge zuhören können. Vielleicht macht euch das sogar neugierig auf die Reihe. Klickt aufs Bild, um Peter und Luna zuzuhören.

18982923_1711184555563883_799796742_n


Die Stadttour

Wenn ihr wissen wollt, wie es mit Peter und Luna weitergeht, schaut morgen auf Vanessas Blog Biblometasia vorbei. Dort gibt es dann auch das Buch und ein Plakat zu gewinnen. Alle Infos dazu dann morgen. Danke an den dtv Verlag!

Hat es euch gefallen? Wie fandet ihr das Gespräch? Seid ihr Fans der Reihe oder ganz neu dabei?

Blogtour „Don’t kiss Ray“: Bands in Literatur und Teenieherzen

Hey Lunatics,

Willkommen zur Blogtour rund um „Don’t Kiss Ray“ von Susanne Mischke ♥

In dieser ersten Maiwoche gibt es geballte Blogtour-Power. Denn es gibt immer zwei Beiträge pro Tag. Meine Themenpartnerin Denise und ich haben uns dem Thema „Bands in Literatur und Teenieherzen“ gewidmet. Auf ihrem Blog „Kates Bücherregal“ findet ihr heute einen Beitrag zu Bands in anderen Romanen.

Darum geht es in Don’t kiss Ray:

Am Waffelstand eines Musikfestivals lernen Jill und Ray sich kennen und zwischen ihnen funkt es sofort. Leider fällt das verabredete Date einem Gewittersturm zum Opfer und Jill stellt sich darauf ein, dass sie Ray nie wiedersehen wird – nur um später, beim Konzert der Nachwuchsband „Broken Biscuits“, aus allen Wolken zu fallen: Der Leadsänger der Band, dessen Poster (nicht nur) die Wand ihrer besten Freundin schmückt, ist kein anderer als Ray! Und damit nicht genug: „Hallo, Mädchen mit der Puderzuckernase, falls du da bist … Tut mir leid, dass es vorhin nicht geklappt hat. Versuchen wir es morgen noch mal?“, ruft er ins Publikum. Und handelt sich und Jill ungeahnte Probleme ein: Nicht nur, weil Ray laut Vertrag keine Freundin haben darf, sondern vor allem, weil ein fanatischer Fan die beiden fotografiert hat und im Netz eine wahre Hetzjagd lostritt. Jill und Ray müssen sich trennen, bevor ihre Beziehung richtig begonnen hat, doch vergessen können sie sich nicht …

(Quelle: Klappentext, dtv Homepage)


Eine mit Postern vollgeklebte Wand. Das Schulheft voller Herzen. Und dieser eine Song.

Jeder hat oder hatte eine Lieblingsband. Besonders Teenager (es gibt natürlich auch Ausnahmen) schwärmen für Pop-Idole und sehen diese nicht als ein entfernter Star, sondern tragen sie in ihrem Herzen.

Passend zu dem Roman „Don’t Kiss Ray“ habe ich ein paar Leute zu ihren Lieblingsband aus Teeniezeiten oder auch aktuell befragt. Da sind ein paar schöne Storys zusammen gekommen. Nehmt euch die Zeit, lehnt euch zurück, klickt aufs Bild und viel Spaß beim Hören!

18254419_1674209125928093_337077569_n


Schaut bei den anderen Blogs vorbei:

01.05.: Buchvorstellung und Musikfestivals im Sommer (Herzensbücher eines Luftmenschen & booksmiacara) + Gewinnspiel!!!!

03.05. Vergleich mit Shakespeares „Romeo und Julia“ (Sophias Bookplanet & romanticbookfan)

04.05. Beziehungen in der Öffentlichkeit (Lebensleseliebelust & LisasBücherweltenblog)

05.05. Waffelherzen und Liebesglück (Katis Buecherwelt & Anjas Bücherblog)

06.05. Vorstellung und Interview der Protagonisten (Rabenmutti & Seductivebooks)

07.05. Interview mit Susanne Mischke (Corinnasworldofbooks & Nenyas Tintenwunderland)


Danke an den dtv-Verlag, dass ich dabei sein darf *-*

Luna auf der Leipziger Buchmesse

Hey Lunatics,

morgen, am Freitag, dem 24. März 2017 mache ich mich auf den Weg nach Leipzig! 3 Tage Buchmesse, ich freue mich so sehr!!!

Nach Frankfurt 2016 ist das meine zweite richtige Buchmesse und ich freue mich, LeserInnen, BloggerInnen und AutorInnen wieder zu treffen. In diesem Beitrag werde ich euch sagen, wo ihr mich antreffen könnt und was ich auf der Messe treibe.

Zunächst, um Dopplungen zu vermeiden, möchte ich auf einen ganz tollen Beitrag von Nicci von Trallafittibooks. Dort listet sie ein paar der Top Termine auf und gibt wichtige Messetipps. Hier kommt ihr zum Beitrag.

Mir ist bei meinen Terminen aufgefallen, dass ich einfach mal bei keinem Bloggertreffen anwesend sein werde. Mein Fokus liegt auf Signierstunden/Meet&Greets und vor allem darauf, viele Leute (wieder) zu sehen. Und das sind sie:


Freitag, 24.03.2017

13:00 Uhr: NaNoWriYeah Treffen mit Andreas Dutter und Tina Köpke (Halle 5, C500)

14:00 Uhr Yusei Matsui (Schwarzes Sofa, Halle 1 A401/C400)

15:00 Uhr Lesung und Signierstunde Laura Kuhn (Tolino Halle 5, D 301)

16:15 Uhr: Signierstunde Nina Blazon & Julia Adrian (Drachenmond Stand Halle 2, J 401)

Samstag, 25.03.2017

11:30 Uhr Signierstunde Sebastian Fitzek (Droemer Knaur, Halle 3, B209/210)

13:00 Uhr Preisverleihung Indie Autor Preis (Halle 5, D600)

13:15 Uhr Signierstunde Laura Labas (Drachenmond Stand Halle 2, J 401)

14:00 Uhr Signierstunde Julianna Grohe (Drachenmond Stand Halle 2, J 401)

14:00 Uhr Signierstunde Benedict Wells (Messebuchhandlung, Halle 4 E602)

16:00 Uhr Signierstunde Impress (CCL Raum 2)

17:00 Uhr Signierstunde Ava Reed & Lisa Rosenbecker (Drachenmond Stand Halle 2, J 401)

19:30 Uhr Drachennacht

Sonntag, 26.03.2017

11:00 Uhr Lesung & Signierstunde Laura Kneidl (Leseinsel, Halle 2, H410)

12:00 Uhr Lesung & Signierstunde Tanja Voosen (Lese-Treff, Halle 2, F312/G312)

13:00 Uhr Talk & Signierstunde Emily Bold, Laura Newman (BoD Halle 5, D300)

Stände, an denen ich oft bin:

Drachenmondverlag (Halle 2, J 401)

Carlsen Stand (Halle 2, F 100)

Sternensand Verlag (Halle 2, J 312)


Das nehme ich auf jeden Fall mit:

– Meine Visitenkarten. Ganz wichtig, um bei anderen BloggerInnen und AutorInnen im Gedächtnis zu bleiben und Kontakte zu knüpfen.

– Flyer. Ich habe so eine Art Autogrammkarte, die mit einem Gewinnspiel zusammen hängt. Für die ersten 5, die mitmachen, gibt es ein Geschenk.

– Autogrammbuch. Seit Frankfurt nehme ich zu allen Veranstaltungen ein Autogrammbuch für AutorInnen mit. Dort können sie einen lieben Gruß hinterlassen und sich verewigen. Ich liebe es, das Buch durchzublättern.

– Freundebuch. Ich habe außerdem ein Buch, wo meine Freunde sich eintragen können. Und zwar nichts zum Ausfüllen, sondern kreativ 😉

– Goodie-Taschen. Auf der Frankfurter Buchmesse gab es Plastik-Schutzumschläge für Bücher bei Regenwetter, die aussehen wie große durchsichtige Schulmäppchen. Perfekt für Lesezeichen, Postkarten und andere Goodies.

– Stoffbeutel für alles, was man in die Hand gedrückt bekommt!

– Notfalltäschchen mit Deo, Handcreme und Co.


Diese Bücher werde ich signieren lassen/kaufen:

– Royal me Episode 1 & 2 (Tina Koepke)

– We could be heroes (Laura Kuhn)

– Die dreizehnte Fee (Julia Adrian)

– Ein Käfig aus Rache und Blut (Laura Labas)

– Die vierte Braut (Julianna Grohe)

– Vom Ende der Einsamkeit oder Der Spinner (Benedict Wells)

– Hope & Despair 2 (Carina Mueller)

– Arya & Finn (Lisa Rosenbecker)

– Nova und Avon (Tanja Voosen)


Cosplays & Party:

Am Samstag werde ich tagsüber als Belle aus „Die Schöne und das Biest“ im blauen Kleid unterwegs sein. Samstag Abend bei der „Drachennacht“ cosplaye ich Caspara O’Mahony aus „Snow Heart“ im Harry Potter Kleid.

Die „Drachennacht“ ist eine Abendveranstaltung vom Drachenmondverlag mit viel Party und Spaß! Ich bin schon so gespannt, was da alles geplant wurde!


Anmerkung für BloggerInnen:

Um euch auf der LBM erkenntlich zu machen, tragt ein türkises Band (oder etwas anderes türkises) am Arm oder der Tasche.

So, habt ihr noch Fragen? Bei welchen Terminen seid ihr auch? Sprecht mich gerne an, wenn ihr mich seht!

Fantastischer Lesefrühling – Die große 7-Bücher-Challenge

Hey Lunatics,

da ich wieder erkältet bin und aufnehmen daher ausfällt, wollte ich ein bisschen was aufschreiben. Ich habe euch noch gar nicht von dieser tollen Challenge erzählt, an der ich momentan teilnehme.


Bei dem „Fantastischen Lesefrühling“ handelt es sich um eine Challenge, die von 10 AutorInnen aus dem Genre Fantasy auf Facebook veranstaltet wird. Bei diesen AutorInnen handelt es sich um Stefanie Hasse, Lana Rotaru, Valentina Fast, Nina MacKay, Andreas Dutter, Mira Valentin, Kerstin Ruhkieck, Rose Snow/Anna Pfeffer, Julia Adrian und Regina Meißner. Eine talentierte, sympathische und bunte Mischung.

Bei der Challenge geht es darum, sich von jedem Autor ein Buch auszusuchen und mindestens 7 davon zu lesen. Und das in dem Zeitraum vom 13. März bis zum 30. April. Dann winken Buchpakete als Gewinne. Aber mich reizen einfach nur die Herausforderung und das Angebot an Büchern, die man liest. Es ist eine schöne Art, Werbung für seine Bücher zu machen und die LeserInnen zum Lesen und Rezensieren zu bewegen. Kein großer Konkurrenzgedanke, ein gemeinsames Lesen und Entdecken. Und ich wollte euch mal die Bücher vorstellen, die ich mir für diese Challenge vorgenommen habe.

17351136_1620468467968826_1727220597_n

„Luca und Allegra 2: Küsse keine Capulet“ von Stefanie Hasse: Der erste Teil dieser Dilogie war mein erstes Buch 2017 und da ich wissen möchte, wie es weitergeht, nehme ich mir für die Challenge den zweiten Teil vor. „Luca und Allegra“ ist eine Weitererzählung von Shakespeares „Romeo und Julia“ mit Fantasy Elementen und einem mythologischen Hintergrund.

„Royal“ von Valentina Fast: Ich habe sehnsüchtig darauf gewartet, dass der erste Teil der Reihe als Taschenbuch bei Carlsen erscheint. Ich lasse mich mit der Handlung komplett überraschen und vertraue als absolutes „Selection“ Fangirl darauf, dass es mir gefällt.

„Beauty Hawk“ von Andreas Dutter: Ich habe ja erst neulich „Snow Heart“ gelesen und da es mir gut gefallen hat, freue ich mich umso mehr auf Beauty Hawk. Mit diesem Buch starte ich die Challenge. Es geht um Beauty Youtuberin Cecilia, die eines Tages auf den Nerd Tristan trifft. Die beiden haben etwas Mystisches gemeinsam. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten.

„Das Geheimnis der Talente“ von Mira Valentin: Spätestens seit ich Mira auf der Frankfurter Buchmesse getroffen habe, bin ich neugierig auf diese vielseitige und spannende Reihe. Auch hier lasse ich mich auf den Plot bezogen überraschen. Das mache ich übrigens ziemlich gerne.

„Ein Cowboy am Nordpol“ von Kerstin Ruhkieck: Dieses Buch ist im Drachenmondverlag erschienen und ich habe im Drachennest von vielen Leuten nur Gutes darüber gehört. Ich habe mich auch dafür entschieden, weil es recht kurz ist und das ist bei so einer Challenge gar nicht so schlecht. Mal was kurzes und schönes für zwischendurch. Auch hier wird die Handlung eine komplette Überraschung für mich. Es soll lustig, aber auch emotional sein und das reizt mich total.

„17 – Das erste Buch der Erinnerung“ von Rose Snow: Nachdem ich „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ absolut gefeiert habe, bin ich auf diese Fantasy Trilogie mehr als gespannt. Ein Mädchen kann auf einmal in die Erinnerung von allen Menschen sehen. Das klingt total spannend und ich freue mich schon darauf.

„Die Dreizehnte Fee“ von Julia Adrian: Es ist DAS Drachenmondverlag-Buch schlechthin und ich höre auch nur Gutes darüber. Außerdem liebe ich Märchen und Julia Adrian schreibt einfach wundervoll. Ich freue mich tierisch auf die Geschichte der bösen Dornröschenfee.

„Seductio“ von Regina Meißner: Die ersten beiden Teile sind schon länger auf meinem SuB und ich freue mich total darauf, sie endlich zu lesen. Es geht um ein junges Mädchen, die ständig auf der Flucht ist. Dahinter steckt ein magisches Geheimnis.

„Exordium“ von Lana Rotaru: Von Lana habe ich mir dieses Abenteuer ausgesucht. Allerdings ist das eher auf meiner Reservebank, schließlich reichen 7 Bücher und ich bin froh, wenn ich die schaffe. Gekauft habe ich das Ebook trotzdem!

Von Nina MacKay werde ich nichts lesen! Ja, ihr habt richtig gelesen! WEIL… ich schon alles gelesen habe! 😀 Nina schreibt einfach toll. Wenn ihr Mythologie/Märchen und schrägen Humor mögt, solltet ihr „Plötzlich Banshee“ und „Rotkäppchen und der Hipsterwolf“ unbedingt lesen.

So, das waren meine 10 Bücher für den fantastischen Lesefrühling. Glaubt ihr, ich schaffe die sieben Bücher in dem Zeitraum zu lesen? Nehmt ihr auch teil oder wenn, was würdet ihr lesen?