Blogtour „Splitterleben“: Der Kampf, den ich kämpfe

Hey Lunatics,

Willkommen zum Auftakt der Blogtour zu „Splitterleben“- dem neuen Roman von der lieben Jenna Strack

Diese Blogtour ist etwas anders, als die anderen, an denen ich bisher teilgenommen hat. Normalerweise bespricht man den Roman, die Charaktere und bezieht auch die Autorin mit ein. Doch wir – die Bloggerinnen aus Jennas BloggerSquad haben uns mit ihr überlegt, dass wir persönliche Geschichten teilen.

 

Darum geht es in „Splitterleben“:

Die Welt der siebzehnjährigen Mia scheint zu zersplittern, als sie kurz nach einem Sportwettkampf erfährt, dass sie unter einer unheilbaren Krankheit leidet. Von einem Moment auf den anderen scheinen ihre jungen Träume unerreichbar; die so hart erkämpfte Sportlerkarriere, das Wunschstudium und auch ihre erste große Liebe rücken in weite Ferne. Doch während sie sich Tag für Tag erneut dem Kampf gegen ihren eigenen Körper stellt, erkennt sie, was wirklich zählt im Leben: jeden schönen Moment zu genießen und aus den vorhandenen Splittern etwas neues zusammenzusetzen.

(Klappentext: Quelle: Jenna Strack Homepage)


Mia kämpft einen Kampf. Gegen ihre Krankheit und für ihre Träume. Jeder hat diesen einen Kampf oder diesen einen Traum. Ohne es zu wissen, erfülle ich mir mit dem Podcast einige Träume. Und was viele von euch nicht wissen: Der Podcast ist auch Teil des Kampfes, den ich immer noch kämpfe, obwohl ich längst gewonnen habe.

Mir ist bewusst, dass meine Geschichte nicht die schlimmste, tragischste oder krasseste ist und dass viele Menschen Schlimmeres erlebt haben. Aber das ist ja kein Wettbewerb und trotz allem ist es für mich keine Leichtigkeit so öffentlich darüber zu reden.

Natürlich könnt ihr mir trotzdem in den Kommentaren oder auch privat per Mail an lunathoughts@web.de eure Erfahrungen schildern. Ich bin auch gerne für euch da, wenn ihr jemanden zum Reden braucht.

17238352_1611097245572615_1515077347_n.png

Um meinen Beitrag zu hören, klickt bitte auf das Bild!

Danke an Jenna, dass ich die Tour eröffnen durfte und dass du etwas zum Gewinnen gesponsert hast!!!


Schaut in den nächsten Tagen bei den anderen Bloggerinnen vorbei:

11.03. Cinderellaunderco_er

12.03. Crazyunicornsschnuppensterne

13.03. Tamis Bücherwelt

14.03. Lovelyceska

15.03. Mein Buch und ich

16.03. Umivankebookie

17.03. Stellette_Reads

18.03. Plentylife

19.03. Miris Bookworld

20.03. Trallafittibooks

21.03. Booksaremybestfriends


GEWINNSPIEL

Ich verlose insgesamt 3 Goodiebags mit Goodies zu „Splitterleben“. Eine der Goodiebags wird einen Ebook Gutschein für den Roman enthalten!

Das müsst ihr tun:

Schreibt einen Kommentar, in dem ihr mir erzählt, was euer großer Traum ist und warum. Es kann auch einer von vielen kleinen Träumen sein.


Teilnhahmebedingungen:

Um teilzunehmen, solltet ihr mindestens 18 Jahre alt sein oder das Einverständnis eurer Eltern haben. Ihr solltet in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz wohnen. Instagram und Facebook, auf denen ich das Gewinnspiel bewerbe, hat nichts damit zu tun. Ich gebe eure Daten an keine Dritten weiter. Der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden.

Advertisements

15 Gedanken zu “Blogtour „Splitterleben“: Der Kampf, den ich kämpfe

  1. Debbie… wie schön ist denn bitte dieser Beitrag?! Ich finde es gut, dass du stark bleibst und vor allem dein Tipp „Versucht darauf zu scheißen“ hat mich echt zum Lächeln gebracht! 😀 Denn wir sind einfach toll genauso wie wir sind. Basta! ❤

    Gefällt 1 Person

  2. Es ist so ein schöner Beitrag, liebe Debbie ❤ Ich finde es toll, wie ehrlich und mutig du das erzählst. Und es ist so mega, dass du trotz dieser furchtbaren Erfahrung jetzt so "öffentlich" bist und ganz selbstbewusst einen tollen Podcast machst! Fühl dich gedrückt ❤

    Gefällt mir

  3. Hey meine liebste Debbie,
    Erstmal muss ich dir sagen, dass du eine wirklich schöne Stimme hast. Es hat mir sehr sehr viel Spaß gemacht dir zuzuhören (war am Ende sogar enttäuscht, dass es vorbei war) >. <

    Dann möchte ich dir sagen wie mutig ich es finde, dass du deine Geschichte mit uns Followern geteilt hast und wie beeindruckend ich deine Einstellung/Selbstreflexion finde. Ich wurde selbst 4 jahrelang gemobbt und kann so viele deiner Worte nachempfinden. Meine Hoffnung besteht nur darin, dass andere junge Mädchen und Jungen die soetwas durchmachen müssen, den Kampf nicht aufgeben und stark bleiben.💪

    Und was meine Wünsche betrifft: Ich habe 2, zwei einfache die für mich eine große Bedeutung haben.
    1.) Wünsche ich mir wieder schmerzfrei und ohne Krücken laufen zu können. Ich habe nun diese scheiß chronische Nervenerkrankung seit 5 Jahren und ich wünsche mir nicht's sehnlicher, als sie los zu sein. Leider weiß ich, dass ich sie nie wieder vollständig los sein werde, aber es gibt den Lichtblick des Laufens ohne Krücken am Horizont. 🙂

    2.) Wünsche ich mir etwas Ruhe in meinem Leben. Früher wurde ich gemobbt, dann kam die Erkrankung und nun kommen nebenbei weitere gesundheitliche Probleme & eine terrorisierende Nachbarin in Form meiner Stiefoma + die Sorgen um meinen sehr alten & kranken Opa. Ein weniger chaotisches Leben fände ich garnicht so schlecht. 😳

    So das war es mir meinem Seelenstriptease. Mach bitte weiter so! Du hast wirklich Talent!!!
    Die liebsten Grüße von Newt und mir 😛

    Gefällt mir

  4. Pingback: Wofür kämpfst du? Blogtour zu „Splitterleben“ – Jenna Strack – Autorin – Storyteller
  5. Danke schön Debbie für deinen Beitrag der mir gezeigt hat, dass man nicht alleine da steht. Ich bin auch ein Mobbingopfer und habe eine Menge durch. In deiner Geschichte sehe ich mich wieder. Aber mittlerweile kann ich damit umgehen . Ich finde es sehr mutig von dir darüber zu sprechen. Danke und bleibe so wie du bist ❤❤❤

    Gefällt mir

  6. Ein toller Beitrag💕 ein großer Traum von mir ist es ein Buch zu veröffentlichen. Ich stellte es mir so toll vor, dass eigene Buch in der Buchhandlung stehen zu sehen. Zudem mochte ich später auch sehr gerne im Verlagswesen arbeiten. Bücher sind einfach ein so großer Teil meines Lebens.

    Gefällt mir

  7. Pingback: Splitterleben [Blogtour-Ankündigung] |
  8. Danke für Deinen tollen Beitrag.
    Ich glaube, Du hast vielen Menschen Mut gemacht, zu sich zu stehen und sich nicht für andere zu verändern.

    Meine Träume, Wünsche und Kämpfe sind eigentlich dieselben.
    Ich wünsche mir noch etwas mehr Zeit mit meinen Jungs…bin für jeden Tag dankbar.

    Das würde mich schon glücklich machen.

    Gefällt mir

  9. Hallo ☺

    Toller Start der Blogtour!
    Ach ich hatte einen Traum. Ich wollte Volksschullehrerin werden. Letztes Jahr habe ich mich beim Studium angemeldet und die Prüfungen gemacht. Zum Schluss hatte ich alle Prüfungen außer Singen bestanden. Leider hatten sie mir auch gesagt, dass ich keine Stimme zun Singen hätte und es besser nicht mehr versuchen sollte, da es sowieso nicht klappen könnte. Und somit war mein Traum, welchen ich von Kleinauf habe, zu Ende.

    Ganz liebe Grüße
    Zeki

    (zeki358i@gmail.com)

    Gefällt mir

  10. Pingback: Blogtour: Wofür kämpfst du? – Trallafittibooks
  11. Hallo,

    ich habe den Traum, das ich mein Studium gut abschließe und dann auch den Job bekommen kann, den ich gerne haben möchte 🙂
    Vielen Dank für den Beitrag!

    LG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s