Fantastischer Lesefrühling – Die große 7-Bücher-Challenge

Hey Lunatics,

da ich wieder erkältet bin und aufnehmen daher ausfällt, wollte ich ein bisschen was aufschreiben. Ich habe euch noch gar nicht von dieser tollen Challenge erzählt, an der ich momentan teilnehme.


Bei dem „Fantastischen Lesefrühling“ handelt es sich um eine Challenge, die von 10 AutorInnen aus dem Genre Fantasy auf Facebook veranstaltet wird. Bei diesen AutorInnen handelt es sich um Stefanie Hasse, Lana Rotaru, Valentina Fast, Nina MacKay, Andreas Dutter, Mira Valentin, Kerstin Ruhkieck, Rose Snow/Anna Pfeffer, Julia Adrian und Regina Meißner. Eine talentierte, sympathische und bunte Mischung.

Bei der Challenge geht es darum, sich von jedem Autor ein Buch auszusuchen und mindestens 7 davon zu lesen. Und das in dem Zeitraum vom 13. März bis zum 30. April. Dann winken Buchpakete als Gewinne. Aber mich reizen einfach nur die Herausforderung und das Angebot an Büchern, die man liest. Es ist eine schöne Art, Werbung für seine Bücher zu machen und die LeserInnen zum Lesen und Rezensieren zu bewegen. Kein großer Konkurrenzgedanke, ein gemeinsames Lesen und Entdecken. Und ich wollte euch mal die Bücher vorstellen, die ich mir für diese Challenge vorgenommen habe.

17351136_1620468467968826_1727220597_n

„Luca und Allegra 2: Küsse keine Capulet“ von Stefanie Hasse: Der erste Teil dieser Dilogie war mein erstes Buch 2017 und da ich wissen möchte, wie es weitergeht, nehme ich mir für die Challenge den zweiten Teil vor. „Luca und Allegra“ ist eine Weitererzählung von Shakespeares „Romeo und Julia“ mit Fantasy Elementen und einem mythologischen Hintergrund.

„Royal“ von Valentina Fast: Ich habe sehnsüchtig darauf gewartet, dass der erste Teil der Reihe als Taschenbuch bei Carlsen erscheint. Ich lasse mich mit der Handlung komplett überraschen und vertraue als absolutes „Selection“ Fangirl darauf, dass es mir gefällt.

„Beauty Hawk“ von Andreas Dutter: Ich habe ja erst neulich „Snow Heart“ gelesen und da es mir gut gefallen hat, freue ich mich umso mehr auf Beauty Hawk. Mit diesem Buch starte ich die Challenge. Es geht um Beauty Youtuberin Cecilia, die eines Tages auf den Nerd Tristan trifft. Die beiden haben etwas Mystisches gemeinsam. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten.

„Das Geheimnis der Talente“ von Mira Valentin: Spätestens seit ich Mira auf der Frankfurter Buchmesse getroffen habe, bin ich neugierig auf diese vielseitige und spannende Reihe. Auch hier lasse ich mich auf den Plot bezogen überraschen. Das mache ich übrigens ziemlich gerne.

„Ein Cowboy am Nordpol“ von Kerstin Ruhkieck: Dieses Buch ist im Drachenmondverlag erschienen und ich habe im Drachennest von vielen Leuten nur Gutes darüber gehört. Ich habe mich auch dafür entschieden, weil es recht kurz ist und das ist bei so einer Challenge gar nicht so schlecht. Mal was kurzes und schönes für zwischendurch. Auch hier wird die Handlung eine komplette Überraschung für mich. Es soll lustig, aber auch emotional sein und das reizt mich total.

„17 – Das erste Buch der Erinnerung“ von Rose Snow: Nachdem ich „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ absolut gefeiert habe, bin ich auf diese Fantasy Trilogie mehr als gespannt. Ein Mädchen kann auf einmal in die Erinnerung von allen Menschen sehen. Das klingt total spannend und ich freue mich schon darauf.

„Die Dreizehnte Fee“ von Julia Adrian: Es ist DAS Drachenmondverlag-Buch schlechthin und ich höre auch nur Gutes darüber. Außerdem liebe ich Märchen und Julia Adrian schreibt einfach wundervoll. Ich freue mich tierisch auf die Geschichte der bösen Dornröschenfee.

„Seductio“ von Regina Meißner: Die ersten beiden Teile sind schon länger auf meinem SuB und ich freue mich total darauf, sie endlich zu lesen. Es geht um ein junges Mädchen, die ständig auf der Flucht ist. Dahinter steckt ein magisches Geheimnis.

„Exordium“ von Lana Rotaru: Von Lana habe ich mir dieses Abenteuer ausgesucht. Allerdings ist das eher auf meiner Reservebank, schließlich reichen 7 Bücher und ich bin froh, wenn ich die schaffe. Gekauft habe ich das Ebook trotzdem!

Von Nina MacKay werde ich nichts lesen! Ja, ihr habt richtig gelesen! WEIL… ich schon alles gelesen habe! 😀 Nina schreibt einfach toll. Wenn ihr Mythologie/Märchen und schrägen Humor mögt, solltet ihr „Plötzlich Banshee“ und „Rotkäppchen und der Hipsterwolf“ unbedingt lesen.

So, das waren meine 10 Bücher für den fantastischen Lesefrühling. Glaubt ihr, ich schaffe die sieben Bücher in dem Zeitraum zu lesen? Nehmt ihr auch teil oder wenn, was würdet ihr lesen?